3x11 - 'Words and Deeds' (Dr. Cuddys große Lüge)

1 Beitrag Seite 1 von 1
mj1985
House
House
Beiträge: 7355
Registriert: So 18. Okt 2009, 21:18
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 3615 Mal


Englischer Titel: Words and Deeds
Erstausstrahlung: 09.01.2007
Erstausstrahlung (Deutschland): 13.11.2007
Regie: Daniel Sackheim
Drehbuch: Leonhard Dick
Gastdarsteller der Episode: David Morse als Michael Tritter, Tory Kittles als Derek Hoyt, Helen Carey als Judge Helen Davis, Vyto Ruginis als Asst. Dist. Attorney Velez, Jason Winston George als Brock Hoyt, Brian Leckner als Ivan, Donald Sage MacKay als Neil, Meagan Good als Amy, Kadeem Hardison als Lawyer Howard Gemeiner, Hira Ambrosino als Dr. Chen, Anästhesist, Bobbin Bergstrom als Krankenpfleger

Musik:
Donovan - "Season of the Witch" (Schlussszene)

Der erste Verhandlungstag gegen Dr. House rückt immer näher und zerrt an seinen Nerven. Notgedrungen beginnt House eine Entziehungskur in der hauseigenen Reha. Aber auch das lässt Tritter nicht erweichen. Abgelenkt wird Dr. House jedoch durch einen Feuerwehrmann, der als Verbrennungsopfer in die Klinik eingeliefert wird. Dieser Fall reizt House besonders, da er nicht alltäglich ist, denn Derek, so heißt der Feuerwehrmann, bekommt in der Klinik gleich mehrere Herzinfarkte. House vermutet, dass das etwas mit seiner Kollegin Amy zu tun hat, denn Derek bekommt die Anfälle immer, wenn sie in seinem Zimmer auftaucht. Da die drohenden Folgen für House, sollte ein Geschworenengericht ihn für schuldig halten und ihm die Approbation entziehen, das gesamte Ärzteteam im Krankenhaus belasten, entschließt Cuddy sich zu einem folgenschweren Schritt.
Zuletzt geändert von mj1985 am Mi 17. Nov 2010, 22:18, insgesamt 2-mal geändert.
1 Beitrag Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast