[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54323 Beiträge Seite 97 von 4527
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House war froh, dass Remy sich so schnell wieder gefangen hatte, denn im Trösten konnte man sich wahrscheinlich niemand mieseren wünschen. "Du gehst ihr doch nicht auf die Nerven! Du wirst nur dir selbst auf die Nerven gehen, fürchte ich." Er grinste sie an und blickte dann nachdenklich drein. "Also, ich würde sagen die sind grade die kleinen Jungs, denen die Mama ihr Geschwisterchen gezeigt hat", lachte er dann. "Und was Foreman betrifft: Der beleidigt mich, wo er nur kann. Das interpretiere ich als "Hey, ich bin neidisch auf dich." Also nimm dich in Acht, der steht immer noch auf dich!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy sah auf House:"Oh man, ich scheine, aber die Schwangerschaften mit den Jungs zum Glück verdrängt zu haben!", grinste sie dann.

"Wir sind nur Freunde...Foreman und ich!", mit dem Blick auf Anna fuhr sie dann ganz leise und zögernd fort:"Vielleicht habe ich damals einen Fehler gemacht!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Du überlegst immer noch, ob es ein Fehler war, mit ihm Schluss zu machen?" House sah sie ernst an und schüttelte den Kopf. "Er hat dich fallen gelassen wie seine alten Socken, seine Karriere war ihm wichtiger als du, hast du das vergessen?"

Gedankenverloren sah er kurz aus dem Fenster, dann wieder auf die kleine Anna, die quietschvergnügt auf dem Rücken herumrollte. Leise murmelte er dann vor sich hin. "Besser früher als später. Spätestens wenn du krank geworden wärst, wäre er sowieso abgehauen und hätte dich dir selbst überlassen."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ja, aber... wenn nicht. Du sagst, er will mich immer noch und...naja, Anna hätte dann wenigstens einen Vater, wenn ich nicht mehr bin!", sie blickte kurz auf House und dann wieder auf Anna.

Sie wusste selbst, dass es nicht ihr Ernst war, doch wenn es um Anna ging, für die sie nur das beste wollte, konnte sie einfach nicht mehr rational denken.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Das kannst du nicht ernst meinen. Schonmal überlegt, wieso Foreman auf dich steht? Du bist intelligent und sexy. Er will dich, solange du das Ebenbild der perfekten Frau bist. Er will nicht dein Kind, schon gar nicht, wenn es nicht seins ist." Er sah auf die Kleine hinunter, die man eigentlich nur lieb haben musste. Vorsichtig strich er ihr mit den Fingern, die sich nicht umklammerte, über das Händchen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Danke, für das Kompliment!", gab Remy etwas verlegen zurück:"Meinst du wirklich, Foreman ist so?"

Sie blickte auf Anna, die immer wieder mal ein paar Töne von sich gab, ansonsten aber ganz ruhig und brav war und von Remy immer wieder zu House sah.

Dann schüttelte sie ihren Kopf:"Du hast recht...er hat mich schon einmal sitzten lassen, weil anderes wichtiger war als ich!", es stiegen alte Gefühle in ihr hoch.

"Sie ist so brav und ruhig!", meinte sie dann ablenkend mit einem Blick zu Anna.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Er ist karrieregeil, was will er da mit einer kranken Frau und einem Kind zu Hause?" Er sah sie an und lenkte noch etwas ein. "... Vielleicht ist er ja kein schlechter Mensch, aber wenn es um den Job geht, dann schaltet sich bei ihm im Oberstübchen irgendwas ab", gab er zu bedenken.

"Ja, ist sie. Als sie noch nicht auf der Welt war, dachte ich, sie würde ein wildes Baby werden, so wie sie dich immer getreten hat", lachte er dann.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy sah jetzt nur noch auf Anna und nickte dann zu den Worten von House.

Auch wen sie es damals natürlich versteckt hatte, so von Foreman abserviert worden zu sein hatte sie sehr verletzt und ihrem Selbstbewusstsein einen Knacks gegeben.
Er war seit langem der erste, mit dem sie eine feste Beziehung führte und sie waren glücklich, dachte sie zumindest, bis sie dann einsehen musste, dass sie ihm scheinbar nicht wirklich wichtig war.

Mal wieder ein Zeichen für sie, das es niemand wirklich lange mit ihr aushielt, dass sie scheinbar einfach dafür geschaffen war, alleine zu sein. Das alle irgendwann einfach gingen.

Jetzt hatte sie Anna, die konnte wenigstens von selbst erstmal nicht gehen. Doch sie konnte krank werden und sterben, oder ihr genommen werden, wenn ihre Krankheit schlimmer wurde.

Und dann war da noch House, auch er war schon verhältnissmäßig lange bei ihr.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House sah Remy an, ihr Blick war nicht zu deuten, doch es war klar, dass sie nachdachte. "Entschuldige, ich wollte dir nicht wehtun", sagte er leise und beschämt. "Denkst du, niemand will bei dir sein?", tippte er einfach drauf los, ohne zu wissen, dass genau dies Remy tatsächlich bewegte.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy sah kurz auf zu House und dann wieder zu Anna. Normalerweise, hätte sie jetzt geschwiegen, aber es war House. Sie hatten sich einander schon so viel anvertraut und gegenseitig geöffnet.

So begann sie mit einiger Überwindung zu sprechen:"Meine Mama ist früh gestorben, mein Vater hatte schon immer wenig Zeit für mich. Zu meinem Bruder hatte ich wenig Kontakt. Schon als Kind hatte ich sehr wenig Freunde, weil ich für alle immer so seltsam war, was daran lag, dass ich schon früh selbstständig war und einfach andere Interessen hatte. Dann hatte ich lange keine Beziehungen mehr, mit Männern und Frauen nur ein paar Nächte verbracht...und dann kam Foreman, dem sein Beruf wichtiger war als ich. Jetzt habe ich dich und Anna...eine ständige Angst, dass euch beiden etwas passiert...oder... sie mir genommen wird...oder...du uns verlässt!", sie sprach traurig und leise.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Ich verlasse euch nicht, das würde ich nie tun, ich hab es dir versprochen!... Und ich hab sogar betrunken unsere Wohnung wiedergefunden", versuchte er sie aufzumuntern.

"Und wer soll dir denn mit welchem Recht und warum dein Kind wegnehmen?", fragte er sie dann ernst und stupste Anna auf das kleine Näschen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Was ist...wenn das Jugendamt sie mir wegnimmt, weil ich irgendwann nicht mehr für sie sorgen kann wegen meiner Krankheit?", gab sie zu bedenken und musterte House und Anna:"Du wohnst zwar bei uns, aber du bist nicht mit mir oder ihr verwandt, also würden sie sie auch nicht bei dir lassen!"
54323 Beiträge Seite 97 von 4527

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast