[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54322 Beiträge Seite 121 von 4527
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Stunden vergingen, krochen jedoch nur so dahin und vergingen nicht so im Flug, wie an anderen Tagen, wenn es etwas zu tun gab.

Viele Tests und Teambesprechungen später saß House dennoch in seinem Wagen und fuhr zurück nach Hause. Er hoffte, Remy ging es den Umständen entsprechend gut. Es war schließlich inzwischen beinahe zehn Stunden her, seitdem er sie alleine gelassen hatte und er hatte keine Nachricht von ihr erhalten. Ihm war nicht ganz bewusst, ob er dies nun als gutes oder schlechtes Zeichen auffassen sollte.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Anna wachte nach einer Zeit auf, Remy wickelte sie, bereitete ihr ein Gläschen zu, um sie anschließend zu füttern und spielte mit ihr.

Dann wusch sie sich das Gesicht kalt ab und strich sich die Haare aus dem Gesicht. Anna spielte und krabbelte etwas auf dem Boden, während Remy zitternder weise am Herd stand und zwei Portionen Makkaronie mit Käse aus der Dose für House und sie warm machte.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Nachdem er den Fahrstuhl verlassen hatte, schloss er die Wohnungstür leise auf und musste sofort feststellen, dass er nicht leise zu sein brauchte. Den Geräuschen und dem Geruch nach zu urteilen, war Remy in der Küche.

Er ging hinein und sah als erstes Anna, die ihm entgegenkrabbelte. "Hey, na du Kleine, alles klar?" Er strich ihr kurz über den Kopf und schlängelte sich dann an ihr vorbei, bis er neben Remy am Herd stand. "Du musst doch nicht kochen!", meinte er, jedoch nicht wütend, sondern ganz ruhig.

"Wie geht's dir?", fragte er dann, sah auf ihre Hände und kannte die Antwort bereits. "Ok, hat sich eigentlich grade erledigt..."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Unnnnser!", gluckste Anna, als sie House sah und er mit ihr sprach.

"Nein, ich muss nicht kochen. Es geht mir nämlich so mies, dass ich am liebsten gar nichts mehr tun sollte und Anna gleich Peter geben kann.", sie hatte House´s Worte, bevor er gegangen war nicht vergessen. Immer ging es nur um ihre Krankheit. Tu das nicht, das kannst du nicht...Jeder der es nicht wusste, fragte sie, was es damit auf sich hatte und die die es wussten, machten sich nicht mal mehr die Mühe sich nach ihrem Gemütszustand zu erkundigen, da man das ja so wie so an ihren Händen ablesen konnte.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House wusste sofort, was los war. Ihr gereizter Tonfall, der Kommentar,...

Inzwischen war es nichts Ungewöhnliches mehr zwischen den beiden: Er nahm sie in den Arm. "Nein, nicht." Gleichmäßig strich er ihr über den Rücken. "Du fühlst dich bevormundet? Das verstehe ich. Aber ich will dir doch nur helfen. Morgen geht's dir vielleicht schon besser", meinte er leise. Er wollte sie mit seinen Worten beruhigen, doch im Moment passierte so viel, dass es wohl schwer werden würde.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Wie soll es mir besser gehen, wenn ich weiß, dass Peter sie haben will? Zum Glück ist er jetzt verheiratet. Es hat so weh getan, Anna mit ihm zu sehen. Er hat sich richtig aufgeregt, weil ich ihn nicht über sie informiert habe. Als wäre das eine Selbstverständlichkeit!", Remy war in dem Moment einfach nur völlig aufgelöst. Sie weinte nicht mehr, vielleicht war jetzt der Punkt erreicht, an dem man scheinbar keine Tränen mehr hat, aber sie wusste einfach nicht, wie sie mit alle dem fertig werden sollte.

Mal wieder in ihrem Leben häuften sich die Ereignisse und es waren allsamt keine guten.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Wer redet denn davon, dass er sie haben will? Er wollte sie sicher lediglich mal sehen, verständlich, wenn du mich fragst, wenn er es nun schon weiß." Er griff nach dem Kochlöffel und rührte in den Nudeln, die kurz vorm Anbrennen zu sein schienen.

Anna kam herbeigekrabbelt und zog an Remys und House' Hosenbein. "Maaaaamaaaaamaaamaaa!" House bückte sich und hob sie hoch in seine Arme. "Hier ist die Mama, schau Anna, da ist sie." Er hielt Remy die Kleine hin und sah sie flehend an.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Sie können keine Kinder bekommen! Er war gleich völlig hin und weg von Anna und meinte, dass es auf keinen Fall, dazu kommen darf, das sich unsere Wege jetzt gleich wieder trennen!", Remy sah dann auf Anna und griff nach ihr:"Bald wird sie Papa zu ihm sagen!", meinte sie traurig und strich ihrem kleinen Ebenbild, das schon wieder mit einer ihrer Strähnen spielte, ein paar Haare aus dem Gesicht.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Steiger dich da nicht rein, wenn du es nicht genau weißt!", versuchte House sie und auch sich selbst zu beruhigen. Er liebte Anna abgöttisch und konnte sich ein Leben ohne sie nicht mehr wirklich vorstellen, genau wie ohne Remy. Doch ihm war klar: Wenn es hart auf hart kommen würde, hätte Remy keine Chance, die Kleine behalten zu dürfen.

Sanft schob er Remy zum Tisch und setzte sie auf einen Stuhl, Anna auf ihren Schoß. "Sieh sie dir an, deine Kleine. Und wenn sie Papa zu ihm sagt, wenn schon: Sie will doch immer nur zu Mama!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Mamamamamaaa!", gluckste Anna fröhlich. Remy sah von ihr zu House:"Ja, aber sie kennt ihn auch noch nicht, das wird sich ändern! Und dann...", in diesem Moment zog Anna mit voller Kraft an Remy´s Haaren:"Mamamaaa!", forderte sie jetzt nach Aufmerksamkeit, was Remy unwahrscheinlich aufheiterte und sie zum Lachen brachte:"Entschuldigung mein Schatz. Ich habe nur mit House geredet. Ist alles in Ordnung?", fragte sie ihre Tochter süß. Anna lächelte jetzt lieb und kuschelte sich an Remy:"Mama!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House musterte die beiden lächelnd und widmete sich dem Essen, bevor das Dosenfutter noch vollkommen ungenießbar wurde, weil es verkohlt war. Er hätte sich bei Anna bedankt, wenn sie ihn richtig verstehen würde: Sie war die einzige, die Remy aus dem Abgrund retten konnte, in den sie stürzte. Er versuchte zu verdrängen, was geschah, wenn Remy tatsächlich recht behielt, was Peter anging...

Als das Essen fertig aussah, legte er zwei Gabeln, Teller und Gläser auf den Tisch und nahm den Topf mit hinüber, damit er sich gleich mit zu den beiden setzen konnte. "Lecker Hundefutter", rief er fröhlich und häufte zuerst Remy, dann sich selbst etwas davon auf den Teller.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy ließ Anna langsam von ihrem Schoß auf den Boden gleiten:"Ich bin da, wenn was ist, ich pass auf dich auf!"

Dann wollte sie sich dem Essen zu wenden, als sie House´s Komentar vernahm:"Ich werde gleich Morgen wieder etwas anständiges kochen!", sagte sie darauf fast tonlos und rührte etwas in dem Essen, damit es leicht abkühlen konnte.
54322 Beiträge Seite 121 von 4527

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast