[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54438 Beiträge Seite 144 von 4537
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House blieb im Auto sitzen und wartete, bis er an der Reihe war. Anna an jemand anderen zu geben, zerriss ihn beinahe von innen heraus.

Nach einer Weile blickte er zu den beiden auf der anderen Straßenseite hinüber und wartete darauf, dass Remy ihm ein Zeichen gab, dass er zu ihnen kommen oder auch es lassen sollte.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Nachdem die beiden sich eine Weile einfach weinend in den Armen gelegen haben blickte Remy zu House hinüber. Auch er sollte sich von der kleinen in Ruhe verabschieden können.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Zögernd stieg er aus und überquerte die Straße. Er machte sich gar nicht die Mühe, den Wagen abzuschließen.

Bemüht um ein Lächeln kniete er sich vor Anna auf den Asphalt und strich ihr durch die Haare, spielte noch einmal ihren Löckchen, wie er es so gerne tat und sah ihr in die Augen, in denen er Remys neugierigen Blick wiedererkannte. Dann schloss auch er sie in die Arme.

"Du brauchst nicht zu weinen. Wir sehen uns ganz oft, versprochen ist versprochen", meinte er versöhnlich und strich ihr über den Rücken. "Und denk immer dran, was House dir beigebracht hat, ja? Da kannst du Papa Frühstück machen, da staunt er!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Anna schüttelte ihren kleinen Kopf, genauso sturr, wie Remy es immer tat:"Nur mit Unser!", dann schniefte sie und sah ihn an:"Gericht ist blöd!"

Remy stand abseits und wartete, bis die beiden so weit waren, um dann an der Tür zu klingeln.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Ach weißt du, so blöd sind die gar nicht. Und eigentlich sollte ich dir jetzt sagen, dass man nicht blöd sagt. Das würde deiner Mama nämlich gar nicht gefallen", lächelte er gequält.

Dann erhob er sich vorsichtig und nahm Anna an die Hand. "Komm, Mama wartet auf uns."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy sah auf die beiden und klingelte dann als House aufstand an der Tür.

Es dauerte nicht lange, bis Peter und seine Frau aufmachten:"Guten Morgen!", sagten sie fröhlich.
"Morgen!", brachten Anna und Remy gleichzeitg hervor.
Remy gab Peter´s Frau dann die Tasche.
"He, ihr braucht nicht traurig sein!", begann Peter dann:"Ich weiß, dass sagt sich jetzt einfach, aber ihr seht euch sicher ganz oft!"
Remy nickte und küsste ihre kleine Tochter nochmal, bevor sie sie ganz fest drückte. Auch Anna küsste ihre Mutter:"Mama nicht gehen! Unser dableiben!"
"Süße, komm schon, wir haben dir das doch erklärt!", begann Remy:"Ich liebe dich überalles!", wiederholte Remy:"Mama lieb!"

Dann sah Anna an House hoch:"Unser lieb!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Morgen", würgte auch House hervor und wartete dann geduldig. Er spürte, wie ihm sein Herz in der Brust hämmerte, als ob er gerade einen Sprint absolviert hätte.

Dann streichelte er Anna übers Haar. "Ich hab dich auch sehr lieb" Er griff noch einmal nach ihrer kleinen Hand und sah dann auf zu Peter und seiner Frau. "Und jetzt komm schon, Kleine. Dein Papa freut sich doch auch auf dich."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Anna nickte und suchte den Augenkontakt zu ihrer Mutter:"Ich denk immer an dich, Schatz! Das muss ich doch schon allein, wenn ich in den Spiegel blicke!", erwiderte Remy und Anna nickte. Die kleine ging dann über die Türschwelle.

"Tschüß, meine kleine Anna!"
"Tschüß, Mama! Tschüß unser, Ouse!", grinste sie frech unter ihren Tränen hindurch.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Ciao Anna, sei schön brav", sagte er mit erstickter Stimme. Es war das erste Mal, dass Anna ihn House und nicht Unser genannt hatte.

Nachdem sie sich einsilbig von Peter und seiner Frau verabschiedet hatten, fiel schließlich die Tür ins Schloss und House und Remy standen wie vom Donner gerührt allein davor.

Nach einigen Minuten Schweigen regte sich House und legte Remy einen Arm um die Taille, um sie vom Haus wegzuziehen. "Komm", meinte er leise. "Komm mit."

Er zog sie mit sich zurück zum Auto und verfrachtete sie auf den Beifahrersitz, obwohl er selbst auch nur automatisch einen Fuß vor den anderen setzte, ging schließlich um das Auto herum und stieg seinerseits ein.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy sagte keinen Ton. Sie weinte immer wieder ein paar Tränen. Stumm ließ sie einfach alles mit sich geschehen.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House fuhr noch nicht los. Nun fing es an, sachte zu regnen: Das Wetter passte also perfekt zur Stimmung.

"Willst du nach Hause?", fragte er nach einer Weile.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy sah ihn an:"Ich denke nicht, dass du mit mir in eine Bar gehen willst, von daher erstmal nach Hause, ja!"
54438 Beiträge Seite 144 von 4537

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast