[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54323 Beiträge Seite 155 von 4527
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Wir wohnen zusammen in einer Wohnung, fahren zusammen auf Arbeit,... findest du nicht, ein paar mehr Infos wären da schon angebracht?" Er blickte ihr weiter ungläubig in ihre grünen Augen, die nicht mehr so leuchteten wie früher.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ich denke, sie will mich schonen. Wie jeder. Sie lässt mich die Dienste relativ frei einteilen.", erklärte sie dann und sah auf den Tisch vor sich.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Muss man dir wirklich alles aus der Nase ziehen?"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Was willst du noch wissen? Ich habe keinen Mitschnitt von dem Gespräch, tut mir leid!", sie musterte House:"Sie ist Mutter, sie würde aus Mitleid gerade alles für mich tun!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Also bist du der Meinung, sie hat dich aus Mitleid wieder eingestellt?", fragte er verwundert und schüttelte den Kopf. "Wieso arbeitest du eigentlich nicht bei uns? Die Diagnostik ist dein Gebiet, darin bist du gut und nicht Verunfallte wieder zusammennähen, das können die aus der NA machen!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Die in der Praxis brauchen immer Leute!", gab sie sofort zurück und zögerte dann etwas:"Ich kann es zur Zeit nicht brauchen, das mich die drei mit Fragen löchern, zudem haben wir beide uns gestritten...in der Praxis laufe ich nur hin und wieder mal einem Kollegen beim Zimmerwechsel über den Weg!", erklärte sie schließlich.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Mit anderen Worten, du willst dich für die nächsten 100 Jahre mit mir streiten, obwohl wir beide nicht einmal wissen, worüber eigentlich?" Er zog die Stirn in Falten und schüttelte den Kopf. "Und was die anderen betrifft: Sie wissen es doch sowieso und wenn ich ihnen einschärfe, dass sie dich gefälligst in Ruhe lassen sollen, dann machen sie das auch." Er blickte ihr bittend in die Augen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy zuckte mit den Schultern:"Ich bin gerade einfach nicht gerne in Geselschaft!", erklärte sie dann und musterte ihn dann wieder kurz:"Gib mir Zeit...wenigstens heute noch! Warum ist dir das eigentlich so wichtig?"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er musterte sie einige Sekunden, ehe er ihr antwortete. "Ich will mich nicht mit dir streiten und ich will nicht, dass es dir schlecht geht. Wenn du allein bist, hast du Zeit zum Nachdenken. Außerdem..." Er brach ab und sah kurz von ihr ab. "Ich mache mir Sorgen um dich. Du wirst immer dünner und ich merke, wenn es dir nicht gut geht, nicht nur wegen ... Anna." Es fiel ihm schwer, ihren Namen über die Lippen zu bringen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Also willst du mich nur aus der Praxis und mich unter Kontrolle haben!", sie nickte:"Verstehe!"

Sie wusste nicht, was sie erwartet hatte. House würde auf eine solche Frage wohl kaum emotionaler antworten. Schon das er anmerkte, dass er sich nicht mit ihr streiten wollte, war für ihn normalerweise viel.

Brauchte sie wirklich so sehr die Bestätigung, dass sie überhaupt noch jemand für eine gute Ärztin hielt, geschweigeden mochte? Vielleicht auch, dass sie überhaupt noch etwas wert war?

Wollte sie ihn nur aus der Reserve locken? Einen neuen Grund suchen um böse auf ihn zu sein?

Remy verstand sich einfach selbst teilweise nicht mehr.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Wieso tust du das?" Er sah sie kopfschüttelnd an. "Wieso ziehst du alles immer ins negative, du drehst einem jedes Wort im Mund um." Stirnrunzelnd blickte er von seinem Lunch wieder auf Remy. "Ich will dich nicht unter Kontrolle haben. Ich hab nur Angst... dass dir was passiert wenn ich nicht da bin." Er verschluckte die letzten Worte beinahe, so leise kamen sie ihm über die Lippen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy war hin und her gerissen. Sie wusste, dass sie ihre Gefühle nicht mehr lange in Schacht halten konnte. Was sie dagegen tun konnte, das wusste sie jedoch nicht.

Ihre Gedanken überschlugen sich ebenso.
Sie war einfach am Ende, hatte keine Lust mehr, keine Motivation.
Irgendwie war ihr alles egal geworden. Sie hatte in ihrem Leben schon so viel mit machen müssen, dass sie wusste, dass jeder irgendwann einfach ging. Die Sache mit Anna, hatte das nur wieder bestätigt.

Das Negative überwiegt im Leben einfach, das war eine Lehre, die man ziehen musste.

Sie sah von dem Tisch auf und blickte ihn an, ihre Mimik war frei von jedem Ausdruck, ihre Gestik ungewollt, ihr bleiches Gesicht, welches von den dunklen Augenringen regiert wurde war nun gerade auf ihn gerichtet. Remy brauchte eine Weile, bis sie schließlich fast unmerklich nickte:"Ich frag mich, wie lange noch!"

Entkam es ihr dann. Sie selbst wusste wohl nicht, auf was genau, das bezogen war. Wie lange, er noch bei ihr war. Wie lange, sie ihm noch wichtig war. Wie lange er sich noch um sie sorgte, wie lange sie noch brauchte, bis sie völlig entkräftet umkippte, wie lange ihre Krankheit ihr noch zu leben gab...oder vielleicht sogar: Wie lange sie selbst sich noch gab?
54323 Beiträge Seite 155 von 4527

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste