[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54336 Beiträge Seite 167 von 4528
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36589
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Ich weiß es nicht, im Moment lässt sie sich zu gar nichts überreden, es ist jeden Tag eine Überraschung, wie sie drauf ist." Er sah die anderen an. "Und übrigens denkt sie, sie ist nur eine Belastung für uns, darum verkriecht sie sich auch unten in der Praxis, damit ihr sie nicht wehleidig anstarrt", sprach er dann aus, was alle eigentlich schon wussten.

"Ich werd nach ihr sehen", meinte er dann und stand auf. "Wer weiß, ob MIR jemand bescheid sagen würde, wenn sie umklappt." Damit stand er auf und ging davon.

Als er Remy unten nicht fand, griff tatsächlich ein wenig die Panik nach ihm.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Das Team suchte weiter nach Möglichkeiten, um Remy zu helfen.

Remy merkte bald erneut die Wirkung von Alkohol auf fast nüchteren Magen und den Tabletten und musste sich so übergeben. Sie verließ die Kabine und spülte sich am Waschbecken kräftig den Mund aus. Anschließend kühlte sie noch ihrer Hände und ihr Gesicht mit dem Wasser. Ging in die Umkleide zurück und ließ den Flachmann in ihrer Tasche verschwinden.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36589
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Nachdem House in mehrere Behandlungen hineingeplatzt war, suchte er schließlich an der richtigen Stelle und atmete erleichtert aus. "Hier unten bist du", meinte er, als er Remy an ihrem Spint stehen sah. "Wie gehts dir? ... Was machst du eigentlich hier unten?"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Naja, Cuddy hat doch gesagt, ich kann mir meine Stunden frei einteilen!", erklärte sie und nahm ihre Tasche und ihre Jacke aus dem Spint.

"Ich werde nach Hause gehen!", sie sah ihn an:"Du hast sicher noch Arbeit, also musst du hier bleiben! Du weißt, ich will keinen Stress mit Cuddy, weil ich dich von der Arbeit abhalte!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36589
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Du weißt, dass ich dich nicht gerne alleine losziehen lasse. Gehst du bitte wirklich nach Hause?" Er blickte sie ernst und besorgt an.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ja, Chef!", antwortete Remy und zog sich zitternd ihre Jacke über. Sie schloß ihren Spint und ging zur Tür der Umkleide:"Ich hatte recht, oder?", sie drehte sich zu ihm um:"Im Bezug auf das Team. Ich war heut sicher großes Thema?"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36589
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Sie wollen dir helfen. Verstehst du das nicht?" Er begleitete sie nach oben in die Lobby und ging dann Richtung Fahrstühle, nicht bevor er sich von ihr verabschiedet hatte. "Sei bitte vorsichtig!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ich will nicht das Mitleid von jedem Mitarbeiter hier...verstehst DU DAS nicht?", gab sie zurück und sah ihn dann an:"Die Haltestelle ist gleich dort vorne, dann ein paar Schritte bis zu unserer Wohnung...was soll da groß passieren?", gab sie genervt zurück, sah ihn dann jedoch entschuldigend an:"Bis später, House!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36589
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Sie sind nicht jeder Mitarbeiter, sie sind dein Team!", gab er zurück, doch er wusste, dass es nichts brachte, auf sie einzureden. "Bis dann." Nur ungern ließ er ihre Hand los, er hatte einfach Angst um sie. Noch eine Weile blickte er ihr nach, dann wendete er sich wieder zum Gehen und stieg in den Fahrstuhl.

Dort verwarf er seine trüben Gedanken und sagte für sich, dass sie ja eigentlich Recht hatte. Es waren nur ein paar Schritte und es waren überall Menschen unterwegs, wenn sie also tatsächlich zusammenbrechen würde, was sollte schon weiter passieren?

Oben angekommen, stieß er wieder zum Team. "Sie fährt jetzt heim", meinte er nur knapp, ehe Fragen kommen konnte. "Ich hoffe, sie legt sich hin."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Das Team war beruhigt. Taub machte sich daran, die Post zu bearbeiten, während Foreman Zeitung laß und Chase Kaffee kochte.

Remy verließ die Klinik und machte sich auf den Weg zu der Haltestelle. Ihr war wieder leicht schwindlig und kalt, weshalb sie ihre Jacke nach ein paar Schritten zu machte.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36589
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House setzte sich an den Tisch und nahm dankend den Kaffee entgegen, den Chase ihm nach einer Weile hinstellte. Grübelnd sah er auf den Tisch und rührte in dem Getränk.

Er überlegte, ob er sie nicht doch lieber hätte heim bringen sollen. Sicher war sicher. Dann musste er über sich selbst lachen, wieso er sie nicht einfach mal in Ruhe lassen konnte. Doch sie war ihm furchtbar wichtig, der Gedanke, dass ihr etwas passieren könnte, brachte ihn beinahe um den Verstand.

Trotzdem versuchte er zur Ruhe zu kommen und sah den anderen bei ihren Beschäftigungen zu, während er den heißen Kaffee trank. Wieso war er überhaupt hier? Es gab schließlich sowieso nichts mehr zu tun.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy stieg in den Bus und ergatterte dort sogar einen Sitzplatz. Als er nach ein paar Haltestellen erneut hielt, musste wieder aussteigen und tat das etwas schwindlig auch.

Als sie den Bus verlassen hatte musste sie noch die Straße überqueren, wobei sie, warum wusste sie später selbst nicht mehr ins Straucheln kam und von einem Auto erfasst wurde.
54336 Beiträge Seite 167 von 4528

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste