[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54322 Beiträge Seite 171 von 4527
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er nickte und setzte sich langsam in Bewegung. Nachdem er den ersten Schock überwunden hatte, kamen langsam die Schmerzen zurück, daher stützte er bei jedem Schritt seine Hand auf seinen Oberschenkel.

Schließlich hatte er Remys Tasche gefunden, sah sie durch, fand jedoch keine Medikamente. Er drehte sich zu dem Arzt um: "Nichts. Keine Medikamente, nicht einmal Kopfschmerztabletten."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt sah ihn fast verzweifelt an:"Hat sie im Büro irgendeinen Schub oder etwas, wo sie Sachen von sich lagert? Vielleicht sehen sie auch mal in ihrem Spint nach. Auch zuhause könnten sie suchen, doch Medikamente oder ähnliches würde sie sicher bei sich haben wollen!", er pausierte:"Ich muss sie das jetzt fragen House: Nimmt sie irgendwelche Drogen?"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House stockte. Er sah den Arzt an und überlegte, was er antworten sollte. "Ich... ich weiß es nicht. Es wäre gut möglich, aber ich hab keine Ahnung", sagte er schließlich, was vollkommen der Wahrheit entsprach.

"Ich werd in ihrem Spint nachsehen, ok?", meinte er dann und nahm den Schlüssel aus ihrer Handtasche und machte sich bereits auf den Weg nach unten zu den Umkleidekabinen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt nickte:"Ich werde was den Drogenverdacht angeht nochmal ein großes Blutbild machen lassen!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House humpelte davon und war nach einer Weile im Keller angekommen. Sein Bein schmerzte inzwischen furchtbar, doch er ignorierte es.

Mit dem Schlüssel schloss er Remys Spint auf und gleich auf dem oberen Regalbrett sprang ihm das Medikament ins Auge, das sie am Vormittag geschluckt hatte. Er schluckte. Sollte er davon wirklich nichts mitbekommen haben?

Mit der Tablettendose in der Hand kehrte er wieder auf die Intensivstation zurück. "Modafinil. Ich weiß nicht, wie lange sie das schon nimmt, aber die Dose ist noch fast voll", meinte er und hielt dem Arzt keuchend die Tabletten hin.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt nickte:"Das passt! Auch, wenn sie nur wenige genommen hat.", erklärte er dann:"Auf das Laborergebnis warte ich noch!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Wenn ich schon als Arzt mit Ihnen zusammen arbeite, können Sie mich auch einweihen! In den zwei Minuten vorhin konnte ich nicht alles erfassen und ich war auch nicht bei der OP dabei und ich weiß noch nicht mal, was konkret bei dem Unfall passiert ist." Er blickte ihn fast flehend an. "Bitte... Sie hat keine Angehörigen mehr", fügte er dann noch hinzu und lehnte sich gegen die Wand.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Wir wissen nicht, wie es zu dem Unfall kam, dass kann nur sie uns genau sagen!", erklärte der Arzt:"Der Fahrer meinte, sie war einfach plötzlich auf die Straße getreten!", er zögerte:"House, sagen sie, kann es sein...das sie sich...umbringen wollte?"

"Der Bruch braucht sicher seine Zeit, aber es wird nichts zurückbleiben, die Funktion wird wieder zu fast 100 Prozent hergestellt werden. Sie hat viele Prellungen erlitten, zudem die Platzwunde am Kopf, die wir genäht haben!", erklärte ihm der Arzt dann:"Wir geben ihr Schmerzmittel, über die Infusion!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er hatte selbst schon daran gedacht, es jedoch wieder verworfen. "Das glaube ich eher nicht. Nicht... so." Er schüttelte den Kopf. "Sie hat im Moment Probleme, die sie stark belasten, wahrscheinlich war sie einfach in Gedanken." Er sah ihn an, um zu prüfen, ob er auf seiner Idee beharrte, oder ihm Glauben schenkte.

Auf die Schilderung der Verletzungen hin, nickte er nur. "Danke... Ich werd wieder rein gehen", meinte er dann und kehrte zu Remys Zimmer zurück.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt nickte:"Ich sage es ihnen ganz ehrlich...ich kann und will das nicht ganz ausschließen!", er musterte House und nickte dann:"Denken sie aber auch an sich!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House nahm es einfach so hin, sollte er daran festhalten, er wollte es nicht.

Erst als er erneut ins Zimmer trat, wurde ihm bewusst, dass er sich an diesen Anblick noch nicht gewöhnt hatte und schon wieder brachen die Schuldgefühle durch. Er setzte sich wieder an Remys Bett und nahm ihre Hand. Jetzt lag sie schon zum zweiten Mal wegen ihm im Krankenhaus. Beim ersten Mal, hatte sie ihn Heim fahren wollen und jetzt hatte er sie einfach allein gelassen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Nach einer Zeit klopfte der Arzt an und betrat dann den Raum:"Der Laborbefund war negativ. Also keine Drogen! Da wir wissen, woher die Blutduckschwankungen kamen, können wi jetzt was dagegen machen. Ich spritze ihr was und dann wird sie hoffentlich auf wachen! Sie müsste sich jetzt bereits etwas erholt haben! Also müssen wir sie von der künstlichen Beatmung abgewöhnen! Sie kennen das ja alles!", mit einem Blick zu House gab der Arzt Remy dann die Spritze.
54322 Beiträge Seite 171 von 4527

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast