[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54322 Beiträge Seite 172 von 4527
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er nickte und machte dem Arzt, wenn auch nur ungern, Platz. "Wie lange wird es schätzungsweise dauern?", fragte er dann, völlig in Gedanken, seinen Arzt-Verstand hatte er wohl im Auto liegen lassen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Tut mir leid, das kann ich ihnen nicht genau sagen. Es kann schnell gehen, sie kann aber auch noch einige Stunden so hier liegen!", er sah House an:"Ich versuche jetzt mal, ob ihre Sauerstoffsättigung ohne die Maschinen wieder ausreichend ist!", erklärte er dann und stellte die Maschine um.

Gespannt sah er auf Remy, die jedoch die anderen Maschinen zum Alarmton brachte. Sofort stellte der Arzt wieder an den Geräten herum:"Sie braucht wohl noch etwas!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House sah beinahe enttäuscht auf Remy und wusste nicht, was er erwartet hatte. Dass sie innerhalb der nächsten fünf Minuten aufstehen und durchs Zimmer tanzen würde?

Als der Arzt die beiden wieder allein gelassen hatte, setzte House sich wieder an Remys Bett und nahm ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht, die über den Verband um ihren Kopf gerutscht war. Die ganze Zeit hatte es ihm beinahe die Kehle abgeschnürt, nun konnte er nichts mehr dagegen tun, die Tränen kamen einfach hervor geschossen und liefen ihm über die Wangen. Verärgert wischte er sie fort, doch es half nichts.

Vollkommen am Ende vergrub er sein Gesicht in Remys Zudecke und sah dann wieder hoch zu der bewusstlosen jungen Frau. "Bitte, tu mir das nicht an. Remy, bitte, wach auf!" Er flüsterte nur, seine Stimme war schon ganz kehlig von dem unterdrückten Schluchzen und er hielt wieder ihre Hand umklammert, nur so wusste er, dass sie präsent war, nicht nur eine Fiktion, leider auch kein Alptraum.
Zuletzt geändert von Remy Hadley am So 16. Okt 2011, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt trug draußen alles in die Akten ein und ging dann die ganzen Details noch einmal durch.

Danach ging kümmerte er sich um seine anderen Patienten, machte Visite und ging dann anschließend alleine zurück zu Remy´s Zimmer. Er klopfte an und wartete ab, ehe er in das Zimmer zu House und Remy trat.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House hatte sich inzwischen wieder gefasst, nur seine Augen waren noch immer rot gerändert, doch das konnte er ebenso gut auf die Schlaflosigkeit schieben.

Als es klopfte, richtete er sich auf und blickte zur Tür hinüber.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt trat ein und blickte auf House. Dann sah er auf die Monitore:"Ihr Zustand hat sich noch einmal gebessert! Es spricht nichts dagegen, also lassen sie es uns noch einmal versuchen!", meinte er aufmunternd und prüfte erneut, Remy´s Spontanatmung.

Er wollte gerade wieder auf die Maschinen umstellen, als Remy zu husten begann. Der Arzt konnte sich ein kurzes Grinsen nicht verkneifen:"Dr. Hadley...sie sind im Krankenhaus, sie hatten einen Unfall...hören sie mich?"

Remy nickte kaum merkbar.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House hatte wieder das Feld geräumt und die Hoffnung schon fast aufgegeben, als Remy plötzlich hustete. Ihm fiel sofort ein Stein vom Herzen und er trat wieder mit ans Bett, schob seine Hand in ihre.

"Remy, ich bin da", sagte er nur, damit sie wusste, dass er bei ihr war.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Wieder nickte sie ganz leicht. Sie brauchte einen Moment um sich zu orientieren. Sie blickte von House und dem Arzt und versuchte sich aufzurichten. Sofort drückte der Arzt sie sanft zurück in ihre Kissen:"Sie hatten einen schweren Unfall, sie sollten damit noch etwas warten. Sie haben viele Prellungen und einen gebrochenen Arm, zudem eine Platzwunde am Kopf. Sie wird gut verheilen und der Arm wird in seiner Beweglichkeit fast vollständig wieder hergestellt werden. Nur geben sie sich etwas Zeit."

Er machte eine Pause. Remy drehte sich leicht und sah dann auf House:"Ich...spühre meine Beine nicht!", sagte sie total aufgebracht.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Keine Sorge, es ist alles in Ordnung", versuchte er sie zu beruhigen. Seine Stimme war noch immer ganz zittrig. "Dein Rücken und vor allem dein Steiß sind stark geprellt, daher die Lähmungserscheinungen. Das gibt sich bald." Er versuchte zu lächeln und strich ihr vorsichtig über die Wange.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Dr. House hat recht, es wird sich wieder zurück bilden...vollständig!", erklärte der Arzt.

"Was ist...wenn nicht?", fragte sie denn Arzt dann.
"Rechnen sie doch nicht gleich wieder mit dem Schlimmsten! Haben sie Vertrauen! Wir werden alles tun, um ihnen zu helfen!"

Remy antwortete nicht. Der Arzt sah auf House:"Ich lass sie beide jetzt erstmal alleine! Melden sie sich bitte, wenn etwas sein sollte, sofort bei mir!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House nickte und wandte sich dann voll und ganz Remy zu, nachdem der Arzt den Raum verlassen hatte.

"Es tut mir leid", sagte er noch einmal. "Ich hätte dich nicht einfach allein lassen dürfen, das war verantwortungslos." Er sah ihr blasses Gesicht an. "Ich hab mir furchtbare Sorgen um dich gemacht", fügte er schließlich hinzu.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy brachte ein angestrengtes Lächeln zu stande:"Du hättest mich nie davon abbringen können!"
54322 Beiträge Seite 172 von 4527

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste