[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54322 Beiträge Seite 29 von 4527
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Natürlich! Ich bin schon immer ein Musterknabe gewesen!", rief er dann. "Aber nur wenn Sie es auch tun", fügte er dann hinzu und blickte sie ernst an. "Und dabei meine ich nicht nur mich mit Doktor."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy nickte:"Ich bin ganz brav, wie immer!", grinste sie neckisch. Sie drehte sich dann leicht um und blickte ihn an:"Wissen sie was?", sie sah ihn fast entschuldigend an:"Ich habe Hunger!", Sie sah auf, als sie das Sandwich, vollständig vertielgt hatte.

"Haben sie da in ihrer Jacke zufällig auch irgendwo Schokolade versteckt? Schokoladenpudding...das wäre jetzt gut! Aber so was ist wohl hier nicht drin, bei dem Krankenhausessen!", sie sah House in die Augen:"Ich will nach Hause!"
Zuletzt geändert von Houslerin am Do 1. Sep 2011, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Natürlich, wie immer." Er grinste zurück. "Mit Schokolade kann ich leider nicht dienen. Aber in der Cafeteria haben die immer leckeres Hasenfutter, also, wenn Sie mögen", meinte er, weiterhin grinsend, wobei sein Gesichtsausdruck dann jedoch zu einer entschuldigenden Miene wechselte.

"Und wie stellen Sie sich das vor? Ich glaube, es ist ziemlich auffällig, wenn ich Sie hier heraustrage, meinen Sie nicht?"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Nein, schon gut, vielleicht kann ich ja eine Schwester nachher überreden!", sie sah ihn leicht grinsend an.

"Aber wenn wir wirklich eine WG gründen, dann könnte ich doch nach Hause...ich wäre auch ganz lieb und brav, würde in meinem Bett bleiben...", erklärte Remy dann.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Ihnen einen Grashügel zu bringen, den die Essen nennen? Da wäre mir ein Schnitzel oder ne Bockwurst aber lieber!" Er verzog angeekelt den Mund.

"Obwohl ich bezweifle, dass Sie in Ihrem Bett bleiben würden, wäre es mir egal. Aber die anderen Ärzte werden Sie kaum davon überzeugen können, dass Sie transportfähig sind und nach Hause können. Wenn Sie es schaffen, dann bitte..." Er machte eine ausladende Geste mit seiner Hand in Richtung Tür.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Sie sah ihn an:"Geben sie mir Krücken und wir können gehen!", sie zuckte mit den Schultern:"Die kümmern sich doch eh nicht wirklich hier und normalerweise bleibt man nach einer Gehirnerschütterung auch nur eine Nacht zur Beobachtung!"

"Lassen sie uns also gehen, bevor die Hitze zurück kommt!", sie sah House fast flehend an.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Das hätte ich nicht gedacht, dass Sie sowas fertigbringen... Einfach abzuhauen, meine ich." Er grinste sie anerkennend an. "Aber sind Sie ganz sicher, dass Sie niemandem Bescheid geben wollen?" Ein kleiner Zweifel lag schon in seiner Stimme. Sie wollte nach Hause, und zwar unbedingt, soviel stand fest und er konnte es ihr auch nicht verdenken. Doch er wollte nicht, dass sie noch Ärger wegen Nichtigkeiten bekam.

"Aber wenn Sie darauf bestehen." Damit ging er zur Zimmerecke, in der die Krücken lehnten und ließ sie neben ihrem Bett zu Boden gleiten.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Sie können gerne die Ärzte rufen und ich entlasse mich auf eigene Verantwortung, das ist mir recht!", nickte sie und sah auf House.

"Die sollen mit den Formularen kommen, ich unterschreib und wir haun ab!", meinte sie jetzt schon richtig in Vorfreude.

"Aber, sagen sie...wie kommen wir nach Hause, mit dem Bus?", wollte sie dann wissen.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Also gut, wie Sie meinen. Obwohl mir das nicht so richtig gefällt!", grummelte er.

"Ja, sicher. Oder wollten Sie mit meiner Maschine durch die Stadt heizen?" Bei der Vorstellung musste er grinsen.

Dann ging er zur Tür, um einen Arzt der Station zu suchen, hatte jedoch Glück, da gerade einer vorbeikam. Er winkte ihn heran und trat mit ihm ein. "So, jetzt können Sie ihm die Sachlage selbst erklären", sagte House an Remy gewandt.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Wissen sie, was mit meinem Auto passiert ist?", wollte sie dann wissen:"Warum gefällt ihnen das nicht?"

"Grüß Gott, Herr Kollege!", meinte Remy freundlich:"Ich möchte mich gerne selbst entlassen. Sie wissen, ich bin Ärztin, und ich wäre zudem unter fast 24 h ärztlicher Betreuung. Ich denke, es wäre für meinen Heilungsprozess nur förderlich, wenn ich das Krankenhaus so schnell wie möglich verlassen , und erst als Ärztin zum Dienst wieder betreten würde!", erklärte sie dann mit ernster Miene fachmännisch.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36582
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Weil es Ihnen noch nicht gerade sehr gut geht und vorhin hatten Sie schließlich schlimme Schmerzen! Ihr Auto... ich hab keine Ahnung. Aber ich bezweifle, dass das jemand direkt vorm Krankenhaus geparkt hat und wir damit wegfahren können."

Er lauschte Remy dann, als sie dem Arzt ihren Wunsch schilderte. Dieser blickte erst House skeptisch an, dann sah er zu Remy zurück. "Also, ehrlich gesagt, bin ich von dieser Idee nicht so begeistert wie Sie. Empfohlen sind bei einer Gehirnerschütterung zwei Tage Krankenhausaufenthalt um spätere Komplikationen ausschließen zu können."

Dann fiel House ihm ins Wort. "Ja, aber Sie können sie nicht zwingen, hier zu bleiben. Und sie wird nicht allein zu Hause sein", fügte er noch hinzu, um den Arzt zu überzeugen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Ich habe immer noch starke Schmerzen, aber was macht da den Unterschied, ob ich hier herumliege, oder zu hause?", dann sah sie ihn mit genervter Miene an:"Das ist mir schon klar!"

Remy hörte zu, als sich die Ärzte und House unterhielten:"Ich würde dort auch nur im Bett liegen und mit der Zeit meinen Fuß vorsichtig wieder belasten. Nichts anderes als hier quasi. Nur wäre es mir viel lieber. Was hindert sie also daran?"
54322 Beiträge Seite 29 von 4527

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast