[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54438 Beiträge Seite 32 von 4537
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House nickte. "Ihre Entscheidung." Sie liefen die Straße entlang und obwohl er erst zweimal in Remys Wohnung gewesen war, wusste er noch genau, wo ihr House war, aber eines hatte er nicht bedacht und es fiel ihm erst wieder ein, als sie bereits die Haustüre passiert hatten, die er ihr aufgehalten hatte und die nun hinter den beiden ins Schloss fiel.

"Das ist jetzt schon ein schlechter Scherz, dass es hier keinen Aufzug gibt, oder?" Mit genervtem Blick sah er die Stufen hinauf. "Wie war das? Zweite Etage? Na wunderbar. Die Show ist eröffnet!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy nickte und nahm langsam und vorsichtig eine Stufe nach der anderen. Immer wieder atmete sie tief durch und musste schließlich bei der Hälfte pausieren:"Ich komm gleich nach!", schnaufte sie.

"Nur eine kurze Pause!", sie sah auf und grinste dann verschmitzt:"Sie können mir zumindest glauben, dass ich heute nicht mehr viel in meiner Wohnung rumlaufen werde!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"So lustig finde ich das nun auch wieder nicht", meinte House und sah sie an.

"Kann ich Sie hier allein lassen und schnell in den Laden um die Ecke oder fallen Sie dann rückwärts wieder runter?"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Das kann auch passieren, wenn sie dabei sind!", sie ging wieder ein paar Schritte:"Ich bin ja gleich oben, gehen sie also ruhig. Ich lass mir Zeit, dann klappt das schon!", gab sie dann ehrlich zurück.

Die Hitze kam ihr nach dieser Anstrengung schon wieder viel mächtiger vor.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House stieg gequält die wenigen Stufen hinunter, die er bereits hinaufgestiegen war und verschwand aus der Haustür. Glücklicherweise war der Supermarkt im Nachbarhaus angesiedelt, sodass er nicht weit laufen musste. Die Taschen hatte er gleich im Treppenhaus stehen gelassen.

Nach einer viertel Stunde kehrte er in Remys Wohnhaus zurück und stieg seinerseits die Treppen hoch, was ihn mehr Kraft kostete, als er es sich gedacht hatte.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy war in der Zwischenzeit in ihrer Wohnung angekommen und zuerst ins Bad gegangen. Die Wärme und die ganze "Flucht" aus dem Krankenhaus waren äußerst anstrengend für die gewesen.

Sie musste sich einmal übergeben, spülte sich dann den Mund aus und trank einen Schluck Wasser, bevor sie sich auf ihr Sofa legte und den Fuß, sowie ihren Kopf hochlagerte. Um den Hals hatte sie als Stütze ein etwas stärkeres Tuch gewickelt.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Endlich war House oben angekommen und kam sich etwas mies vor, als er an Remys Tür klingeln musste. Sicher hatte sie sich bereits hingelegt. Also nahm er den geklauten Zweitschlüssel heraus, den er aus irgendeinem Grund noch immer besaß, obwohl er ihn eigentlich hatte nicht benutzen wollen und trat ein.

"Ich bin da, nur so als Vorwarnung!", rief er bereits an der Tür. "Sorry wegen dem Einbruch setzte er dann hinzu, als er zu Remy ins Wohnzimmer kam und eine Tüte auf den Tisch warf. "Ich musste mir Kaffee kaufen, ohne den überleb ich hier nicht lange. Und Ihnen" Er zog eine kleine Schachtel heraus "habe ich Schokopudding mitgebracht."

Er ließ sich in Remys Sessel fallen und wischte sich mit dem Hemdsärmel über die Stirn, während er wartete, dass sich seine Atmung beruhigte. "Kann ich Ihnen sonst noch irgendwie helfen?"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy grinste:"Was dachten sie, was ich hier mache?", sie sah ihn an:"Nein, danke für die Warnung!", sie sah ihn besorgt an:"Möchten sie ein Glas Wasser? Ich habe eine Flasche ins Eisfach gelegt!", bot sie ihm an und richtete sich schon auf.

"DANKE!", meinte sie grinsend in Bezug auf den Schokopudding und den Kaffee:"Ich habe alles, danke! Kann ich IHNEN irgendwas Gutes tun? Ich möchte ihnen auch irgendwie helfen!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Was denken Sie denn schon wieder, was in meiner Phantasie so vor sich geht? Ich dachte einfach mal ausnahmsweise ohne schmutzige Gedanken, es wäre höflich, wenn ich nicht mit einem geklauten Schlüssel plötzlich in Ihrem Wohnzimmer stehen würde... Nun ja, fast ohne schmutzige Gedanken." Er grinste sie verschmitzt an, während er sich wieder aufrappelte und Richtung Küche ging.

"Sie bleiben liegen! Das war die Abmachung!"

Nach kurzer Zeit kam er mit einer Flasche Wasser, zwei Gläsern, einem Löffel für den Pudding und einem Kühlpad wieder, das er in Remys Gefrierschrank gefunden hatte. Vorsichtig legte er es ihr auf den Fuß und stellte die anderen Sachen auf dem Couchtisch ab.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Remy ließ sich das nicht zwei Mal sagen und fiel sofort nach hinten in die Kissen zurück:"House!", sagte sie, als er aufstand, beobachtete ihn dann und fügte, weil er sich so lieb um sie kümmerte dann ein:"Danke!", hinzu.

"Wie fühlen sie sich?", wollte sie dann erneut wissen und griff auch gleich nach dem Pudding.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Die Frage haben Sie mir heute schon oft gestellt, erinnern Sie sich? Es geht mir immer noch gut und das wird sich die nächsten paar Stunden auch nicht ändern, außer ich brech mir bei dem Versuch, mich an Ihrer Dachrinne abzuseilen, das Genick." Er zuckte mit den Schultern und schenkte sich und Remy ein Glas Wasser ein und griff auch sofort danach.

Als er sich vor lehnte zuckte er kaum merklich zusammen, eine unangenehme Position für seine Rippen, daher lehnte er sich gleich wieder an und stillte seinen Durst.

"Wollen Sie schlafen? Ich kann mich auch... im Hausflur auf den Fußboden setzen!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"In den letzten Stunden ist einiges passiert, zudem bin ich nicht ganz blöd! Ich sehe doch, dass sie starke Schmerzen haben müssen!", erklärte sie ihm dann, sie war enttäuscht und traurig. Während sie, die "Meisterin", der Unnahbarkeit, offen und ehrlich zu ihm war und ihre Schmerzen auch teilweise hätte gar nicht verbergen können, war er im Bezug darauf wirklich ganz der Alte.

In Windeseile hatte sie ihren Pudding leer gegessen:"Sie wollen auf den Hausflur? Dann stellen sie aber bitte was vor sich, damit sie wenigstens Geld dabei sammeln können!"
Zuletzt geändert von Houslerin am Fr 2. Sep 2011, 23:35, insgesamt 1-mal geändert.
54438 Beiträge Seite 32 von 4537

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast