[RPG] [SPOILER] Take me... - or let it be!

Moderator: Housekatze

54438 Beiträge Seite 67 von 4537
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Langsam, Schritt für Schritt zog House sie mit sich ins Wohnzimmer und legte sie vorsichtig aufs Sofa. "Du wirst sie nicht verlieren." Er strich ihr mit einer Hand beruhigend über den Kopf, mit der anderen hielt er ihre Hand fest, damit sie sich nicht noch selbst verletzte.

"Es wird alles gut, du wirst sehen", meinte er leise.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Das kannst du gar nicht wissen!", gab sie zurück und sah ihn an:"Es tut so weh!", sie sagte das, nicht nur auf die Schmerzen bezogen, die sie gerade hatte, sie sagte das, als meinte sie damit die ganzen Schicksalschläge die sie in ihrem noch so jungen Leben bereits mitgemacht hatte.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


"Ich weiß." Er sah sie traurig an, hörte jedoch nicht damit auf, ihr übers Haar zu streicheln.

Dann hörte er den Krankenwagen nahen und stand auf. "Ich komm gleich wieder", sagte er und beeilte sich damit, die Wohnungstür schon zu öffnen und Remys Tasche aus dem Schrank in ihrem Zimmer zu holen, die er in den Flur stellte.

Dann kam er zu ihr zurück und kauerte sich neben das Sofa. "Ich bleib bei dir, versprochen."
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Sie blickte auf zu ihm, als sie seine Worte hörte. Das Streicheln, diese Aussage, sie konnte sich nicht daran erinnern, wann jemand das letzte Mal so bei ihr war, ihr so ernst gemeint zur Seite stand.

Das derjenige jetzt ausgerechnet, der sonst so unnahbare House war, war umso ausergewöhnlicher, aber er war da, die ganze Zeit schon.

"Danke!", meinte sie ernst und musterte ihn:"Es geht schon wieder etwas besser!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Nur wenige Minuten später kamen die Sanitäter hereingestürmt und House rief ihnen zu, wo sie waren. Dann schilderte er mit einigen Ergänzungen von Remy, was los war und half, wo er konnte. Er wich nicht einen Moment von ihrer Seite und ließ auch auf dem Weg zum Krankenwagen ihre Hand nicht los, was er nicht tat, bis sie im Krankenhaus angekommen waren.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Sie brachten sie durch die Notaufnahme nach einigen Tests sofort in die Gyn.
Remy´s Schmerzen waren zwar weniger geworden, ihre Angst jedoch hielt an.
Sie beruhigte sich nur etwas, als sie dann nach dem ganzen hin und her auf der Liege bei ihrem Frauenarzt lag.

Nach dem Ultraschal nickte der Arzt kurz:"Wenn sie jetzt bitte draußen warten würden, House!", bat er dann und wandt sich dann zurück an Remy:"Ich möchte sie jetzt gerne untersuchen!", Remy nickte und richtete sich mit der Hilfe des Arztes auf.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


House verließ den Raum und ließ sich draußen auf eine Besucherbank fallen. Seine Nerven lagen blank und nervös wie er war, ließ er immer wieder seinen Stock durch die Finger rutschen und klappernd auf den Boden schlagen. Sie durfte das Kind nicht verlieren, es war alles, was sie hatte. Er lehnte sich nach hinten, den Kopf an die Wand und schloss kurz die Augen.
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


Der Arzt half Remy sich weiter frei zu machen und umzusetzen. Als er fertig mit der Untersuchung war, erklärte er Remy was loß war und wo ihre Schmerzen herkamen.

Sie nickte und stand dann mit Hilfe des Arztes auf. Ihre Schmerzen waren bereits erträglicher geworden.
Remy bedankte sich bei dem Arzt und schritt dann langsam auf den Gang hinaus zu House.
Blass war sie noch immer, man sah ihr deutlich an, was sie gerade durchgemacht hatte.
"Ich möchte jetzt nach Hause!", sagte Remy an die Wand gelehnt zu House und grinste dabei leicht.
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er sprang förmlich auf, als sich die Tür öffnete.

Auf ihre Worte reagierte er zunächst stutzig, dann jedoch erkannte er darin, dass alles in Ordnung war und konnte nicht anders, als sie in eine Umarmung zu ziehen. "Siehst du", flüsterte er ihr ins Ohr.

Dann hielt er inne. "Wir haben da nur ein Problem: Kein Auto"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Komm schon, ich spendiere uns drei ein Taxi!", langsam ging sie mit House an ihrer Seite nach draußen. Hie und da sah sie, wie einige Ärzte und Schwestern sich nach ihnen umdrehten:"Und die Gerüchteküche brodelt wieder!", grinste sie.

Draußen sah sie House und nickte dann zu einer Bank:"Lass uns erstmal reden!"
Remy Hadley
House
House
Beiträge: 36640
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 15:46
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal


Er grinste auch leicht, doch ihm war immer noch etwas schwummrig in der Magengegend zumute.

House hackte sich bei Remy unter und verließ mit ihr das Krankenhaus, wo er sich mit ihr auf die Bank setzte, auf die sie gewiesen hatte. "Ich bitte darum!"
Houslerin
House
House
Beiträge: 9239
Registriert: So 7. Aug 2011, 23:25
Danksagung erhalten: 22 Mal


"Der Arzt meinte, die Schmerzen vergehen, wenn ich mich schone. Er hat mir für die nächste Zeit, vorraussichtlich bis Ende der Schwangerschaft Bettruhe, oder zumindest Ruhe verordnet. Ich möchte nach Hause und nicht hier im Krankenhaus bleiben!", erklärte sie ihm dann:"Wenn das für dich in Ordnung ist!", sie sah ihn ernst an:"Ich meine, du hättest dann noch mehr Arbeit mit mir!", fügte sie dann leise hinzu.
54438 Beiträge Seite 67 von 4537

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste